4 Tipps wie du sofort nachhaltiger leben kannst

Ihr wisst ja: Ich bin der Meinung auch kleine Schritte zählen. Gerade beim Thema Nachhaltigkeit denken viele, dass man sein Leben sofort radikal ändern muss. Das stimmt nicht. Es ist viel einfacher Schritt für Schritt etwas zu ändern. So mache ich das auch und deswegen habe ich heute für euch vier einfache Tipps wie ihr sofort nachhaltiger leben könnt.


1. Der gute Jute: Bestimmt habt ihr das schon tausend mal gelesen, aber es ist so einfach! Anfangs hat der Gedanke mich auch genervt, aber es ist nur eine Sache des Trainings. Mittlerweile ist es für mich normal in jedem Rucksack einen Jutebeutel zu haben. In vielen Geschäften kosten die Tüten jetzt Geld, oder werden komplett abgeschafft. Mit einem Jutebeutel seid ihr immer gut ausgerüstet.
Wusstet ihr, dass in Deutschland 11.700 Plastiktüten pro Minute verbraucht werden? Eine Plastiktüte braucht über 600 Jahre bis sie verrottet ist. (Quellen: duh.de // najuversum.de)
2. Coffee to go bitte: Über das Thema Kaffee habe ich hier schon mal einen Artikel geschrieben. Und wer mir auf meinen sozialen Netzwerken folgt, weiß, ich liebe Kaffee. Wenn ich unterwegs bin nehme ich immer einen Becher mit, den ich wiederverwenden kann. Dieser hier ist zwar aus Plastik, aber ich verwende ihn immer wieder. In vielen Cafés kann man sich den Kaffee sogar in seinen eigenen Becher füllen lassen. Bei Starbucks bekommt man dann sogar Rabatt. Aber auch hier auf dem Dorf kann man sich seinen Kaffee in den eigenen Becher füllen lassen, was mich wirklich überrascht hat.
In Deutschland landen jede Stunde 320.00 Kaffeebecher im Müll! (Quelle: spiegel.de)
3. Die Sache mit dem Spüli: Ein ganz einfacher Schritt ist es, sein Spülmittel durch eine umweltfreundliche Alternative zu ersetzen. Wir haben uns für die Marke ecover entschieden. Es ist einfach ein gutes Gefühl zu wissen, dass man nicht schädliches ins Wasser spült. Momentan bin ich auf der Suche nach umweltfreundlichen Spühlmaschinentaps.
Ecover reinigt auf Basis von Zuckertensiden, die komplett abbaubar sind und aus nachwachsenden Rohstoffen gewonnen werden. (Quelle: utopia.de)
4. Put some new shoes on: Ich liebe Chucks! Früher habe ich sie immer getragen. Wusstet ihr, dass es eine vegane, bio und fair trade Variante gibt? Besser geht`s wohl kaum. Deswegen habe ich mich wirklich gefreut, als Ethletic mir diese tollen Schuhe* zugeschickt haben. Das Beste? Sie sind nicht viel teurer als das Original.
Ethletic gewann 2016 den Fairtrade Award. Die Schuhe bestehen aus Bio-Baumwolle und sind komplett vegan. (Quelle: shop.ethletic.com/de/)


Ecco Verde Haul - Naturkosmetik

Huch, ist das ein Blogartikel? Ja, genau. Das Bloggen schwirrt mir schon seit einigen Tagen wieder im Kopf herum. Da ich gerade Urlaub habe, dachte ich mir, es wäre sinnvoll einen Tag zu nutzen und wieder etwas für euch zu produzieren. Und weil ich euch diese Produkte unbedingt zeigen wollte, gibt es heute einen kleinen Naturkosmetik Haul. Bestellt habe ich auf Ecco Verde. Dort findet ihr eine große Auswahl an Bio- und Naturkosmetik. Ihr habt bestimmt schon gemerkt, dass ich versuche meine Kosmetik komplett auf Naturkosmetik um zu stellen (falls euch ein Artikel mit Tipps dazu interessiert, lasst es mich wissen). Eines der wichtigsten Produkte, für mich, ist Foundation. Daher war ich auf der Suche nach einer Naturkosmetik Foundation, bei der ich keine Abstriche machen muss. Daher habe ich mir eine Foundation, einen Primer und eine BB Cream gekauft. Dazu kam noch ein Lippenbalsam.  



So Bio BB Cream: Von dieser BB Cream hatte ich auf YouTube gehört. Die YouTuberin Mai Mate hat sie in einem Video empfohlen. Die BB Cream bringt einen Anti-Aging-Effekt mit, hat einen LSF von 10, soll das Hautbild ebnen, gegen Unreinheiten wirken und Feuchtigkeit spenden. Außerdem soll sie eine hohe Deckkraft haben, aber natürlich aussehen. Zudem soll sie gut mattieren. Klar, das ich da nicht widerstehen konnte, oder?

Crazy Rumors Lippenbalsam: Als ich diese Marke entdeckte war ich sofort ganz aufgeregt. Nicht das ich noch einen Lippenbalsam gebraucht hätte, aber der hier richt nach Zimtschnecke! Ich liebe Zimtschnecken. Es gibt noch viele andere Sorten, wie z.B. Eiscreme, Kakao, Kuchen oder Pistazie. Der Lippenbalsam ist außerdem vegan.

puroBIO Primer für ölige Haut: Einen guten Primer suche ich schon lange. Dieser von puroBIO ist speziell für ölige Haut gemacht. Er vegan und nickelgetestet. Er soll das Make-up haltbarer machen, Feuchtigkeit spenden und mattieren. 

puroBIO sublime foundation: Diese Foundation ist, genau wie der Primer, vegan und nickelgetestet. Sie soll das Hautbild ebnen, zuverlässig abdecken und mattieren. Trotzdem soll sie leicht und für alle Hauttypen geeignet sein. Die Deckkraft soll hoch sein. Außerdem soll sie Hautalterung vorbeugen und die Haut nähren und schützen. Hört sich nach einem heiligen Gral an, oder?

Falls Interesse von euch besteht, schreibe ich gerne eine Review zu den einzelnen Produkten. Momentan teste ich sie fleißig. Hier könnt ihr jetzt noch mal eine Review zu dem Alverde Cover&Stay aus der Drogerie lesen. 


Love it Link it: Gesundes Essen mit wenige Geld, Skiurlaub und das Wundermittel Aloe Vera

Ich finde es unheimlich wichtig, dass sich Blogger gegenseitig unterstützen. Eine tolle Möglichkeit, andere Blogger zu unterstützen und euch einem Mehrwert zu liefern, sind Sammelposts. Ich lese sie auf anderen Blogs sehr gerne. Der Blogger zeigt was er mag und welche Artikel ihn inspirieren (so lernt man auch den Blogger besser kennen) und ihr entdeckt neue Blogs und könnt euch durch interessante Artikel klicken. Klingt nach einer win-win Situation, oder? 



Gesunde Ernährung für das kleine Budget: Auf ihrem Blog Mein Lottaleben, zeigt uns Lotta, wie man mit wenig Geld gesund, abwechslungsreich und vegan essen kann. Das reicht von gesunden Smoothies bis zu leckeren Gemüsepfannen. Lotta gibt nicht nur Tipps für einfache Rezepte, sondern auch zum Planen des Wocheneinkaufs.

Skiurlaub: Auf ihrem Blog DariaDaria nimmt uns Maddie auf ihre Riese nach Jerzens und zeigt uns wie schön ein Skiurlaub mit Freund und Hund sein kann. Obwohl ich selbst mit Skifahren nichts anfangen kann, habe ich dennoch Lust bekommen diese wundervolle Natur zu erkunden. Ein Urlaub in die Berge steht jetzt definitiv auf meiner To-Do-Liste.

Aloe Vera, der neue Alleskönner?: Der bekannteste Alleskönner ist Kokosöl, dass aber auch Aloe Vera ziemlich viel kann beweist Elisabeth mit diesem Artikel. Es eignet sich nicht nur als Serum fürs Gesicht, sondern auch als Haarkur.