Blogpause - Warum ich gerade einfach nicht kann

In letzter Zeit war es hier auf dem Blog etwas still und von Kontinuität nichts zu spüren. Auch auf den sozialen Netzwerken war ich schon deutlich aktiver und mit mehr Elan dabei. Denkt bitte nicht, das alles sei mir nicht wichtig, oder weniger wichtig geworden. Momentan ist einfach so viel los. Beruflich hat sich bei mir etwas verändert und auch private Veränderungen stehen an. Das kostet mich nicht nur körperlich viel Kraft, sondern auch emotional. Daher wird es auf meinem Blog und meinem Kanal erst mal eine Pause geben. Ich weiß nicht wie lange. Ich hoffe ihr versteht das und bleibt mir treu. Gerne könnt ihr mir aber auf Twitter und Instagram schreiben, dort werde ich auch noch posten, wenn ich etwas mit euch teilen möchte!




Kleider machen Leute, aber wer macht meine Kleider? #WAREDROBEREVOLUTION

Heute, am 24.04.16 jährt sich der Tag des Einsturzes des Rana Plaza Gebäudes in Bangladesh zum dritten mal. Es hat mehr als 2 Jahre gebraucht um in meinem Kopf klick zu machen. Mehr als zwei Jahre hat es gebraucht, dass ich mir die Frage stelle #whomademyclothes? Ich hatte euch hier bereits berichtet, dass ich und 23 weitere Blogs euch gerne für das Thema fairfashion sensibilisieren wollen. Daher möchte ich euch dazu ermutigen, diesen Sonntag dazu zu nutzen euch durch diese geballte grüne Power zu klicken. Lasst euch inspirieren und zeigen, wie schön slow fashion sein kann.


BLOGS & BEITRÄGE ZUR #WAREDROBEREVOLUTION:





Lange lebe die Mode! Das nachhaltige Startup Oma Klara

Der nachhaltigste Weg mit Kleidung und Konsum um zu gehen ist, nichts neues mehr zu kaufen. Mode aus zweiter Hand ist hier die Lösung. Deswegen möchte ich euch heute das Startup Oma Klara vorstellen. Es handelt sich um einen Onlineshop in dem ihr tolle vintage Teile, direkt aus dem Kleiderschrank, einer lieben Oma kaufen könnt. Die Gründerin des Projekts, Mona, möchte mit dieser Idee ihren Teil zur Nachhaltigkeit beisteuern. Momentan betreibt sie das Ganze als onewomenshow, aus ihrer Wohnung.


Jedes Päckchen und jedes Einzelstück wird mit Liebe behandelt und verschickt. Es geht nicht nur darum Kleidung zu verkaufen, sondern auch darum, die Erinnerungen der Seniorinnen zu bewahren. Und so sorgt Mona mit ihren Omas dafür, dass jedes Teil eine neue Geschichte, mit einer neuen Besitzerin bekommt. Schaut euch unbedingt dieses Video dazu an:



Wenn ihr Oma Klara gerne unterstützen wollt, könnt ihr das hier tun!