Tipp: Yves Rocher Winterapfel LE

Hallo liebste Leser,
heute gibt's einen Tipp meinerseits. Ich hatte euch in meinem letzten Liebchenpost zwei Produkte von Yves Rocher gezeigt. Diese Produkte waren aus der Winterapfel LE. Ich hab euch ja schon berichtet das ich diese Produkte liebe! Also bin ich noch mal losgezogen und habe mir noch mehr von der LE gegönnt. Ich liebe diesen Dufr einfach so sehr. Ihr müsst unbedingt mal an den Produkten schnüffeln! ♥ 


Duschgel und Körperpeeling sind unschlagbar. Das Eau de Toilette ist sehr klein, riecht aber wundervoll. Die Kerze brennt seit dem ich sie habe jeden Abend. Sie ist nicht mit Yankee Candles zu vergleichen, diese riechen wesentlich stärker und verteilen sich besser im Raum. Trotzdem mag ich die Winterapfelkerze von Yves Rocher, denn sie macht ein wundervoll warmes Licht!
Ich hatte mich vorher noch gar nicht richtig mit Yves Rocher auseinandergesetzt, aber ich finde es ist eine tolle Alternative zu The Bodyshop. Ich habe auch noch kleine Duschgele von Yves Rocher gekauft um sie zu Weihnachten zu verschenken. 



Outfit of the Day: Holzfäller

Edit: Danke für eure Hilfe, ihr seid klasse! ♥ Ich habe die Bilder jetzt auf 800px verkleinert und konnte sie hochladen. Ich hatte echt einen kleinen Schock, aber ihr helft mir immer weiter, danke. Hier nun der ursprünglich geplante Outfitpost:

Hallo meine lieben Leser,
Heute habe ich ein Outfit of the Day für euch. Die Sachen sind aktuell (ich hab sie am Wochenende gekauft), also könnt ihr sie noch leicht bekommen wenn ihr mögt. In die Bluse habe ich mich ziemlich schnell verliebt. Ein Teil das jeder im Schrank haben sollte (meiner Meinung nach). Das Outfit ist bequem, warm und lässt sich leicht tragen. Bluse und Schuhe erinnern mich leicht an einen Holzfällerlook, aber mir gefällt das total.




Tasche: Takko
Alles andere: H&M



Könnt ihr mir helfen?!

Hallo liebe Leser,
ich wollte grade einen Outfitpost fertig machen, da sagte mir Blogger das ich 100 Prozent meines Speichers für Bilder verwende. Weiß jemand von euch was ich jetzt machen kann? Wo ich kostenlos Bilder hochladen kann und sie hier einbinden kann? Ich hab mal gelesen das es irgendwie mit dem Picasawebalbum und einem Google+ Konto geht. Ich würde mich echt freuen wenn mir einer von euch weiter helfen kann!


Rezept: Apfel-Zimt-Marzipan-Schnecken ♥

Hallo meine lieben Leser,
bevor ich jetzt irgendwas zum Thema schreibe möchte ich erst ganz liebe Grüße an Sophie richten! Die liebe Sophie hat nämlich meinen Blog vorgestellt. Dies hat sie mit solch liebevollen Worten getan, dass ich fast ein bisschen Pipi in den Augen hatte! Zudem liebe ich ihren Blog ebenfalls, also schaut unbedingt mal bei ihr vorbei! ♥
Nun aber zum eigentlichen Thema des Posts. Meine Apfel-Zimt-Marzipan-Schnecken. Ich hoffe die ganzen Rezepte hängen euch nicht schon zum Hals heraus, aber es macht mir einfach so unheimlich viel Spaß zu experimentieren und diese Entwicklung möchte ich so gerne mit euch teilen.


Ich dachte immer solche Schnecken wären total schwierig und kompliziert. Durch etwas Recherche fand ich aber heraus, dass es mit Hilfe von Blätterteig aus dem Kühlregal ziemlich simpel ist. Also habe ich mich gleich ans Werk gemacht. Was ihr braucht:

Blätterteig aus dem Kühlregal
50g Butter
Apfelmus
Zimt
braunen Zucker
Marzipanrohmasse
Backpapier
Alufolie 

Und so geht's: Den Teig auf dem Backpapier ausbreiten. Die Butter flüssig werden lassen und auf dem Teig komplett verteilen. Dann das Apfelmus komplett darauf verteilen. Danach alles mit Zimt und braunem Zucker bestreuen. Zum Schluss noch die Marzipanmasse in kleine Stücke rupfen und auf dem kompletten Teig verteilen. Jetzt müsst ihr den Teig zu einer Rolle formen. Diese wickelt ihr dann in Alufolie und steckt sie für ca. 30 min in den Gefrierschrank. Danach schneidet ihr die Rolle in kleine (ca. 2 cm dicke) Schnecken und legt sie auf das Backblech mit Backpapier. Nun kommt das ganze bei 200°C für ca. 10 min in den Ofen - fertig!


Rezept: Shortbread ♥

Hallo meine Lieben,
frisch vom FSJ-Seminar zurück (es war der Hammer!), gibt es heute einen neuen Foodpost für euch. Das Rezept habe ich aus der LECKER Christmas. Es ist sehr einfach und geht schnell, deswegen konnte ich es spontan mit meinem Freund in die Tat umsetzen. Da er Engländer ist fand ich Shortbread sehr passend. Er fand es übrigens super lecker. Ihr könnt es einfach so genießen, oder mit Marmelade oder Nussnougatcreme (so wie wir). Shortbread wird in England zu Tee serviert und dazu passt es wirklich perfekt. 
Ich habe mir überlegt beim nächsten mal etwas Zimt unter den Teig zu mischen.




Zutaten:
250g kalte Butter
75g Zucker
200g Mehl
1 Ei
Backpapier

1. Butter in Stücke schneiden, Zucker, Mehl und Ei mit den Knethaken und dann mit den Händen schnell zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 30 min kalt stellen.
2. Backofen auf 175°C Umluft vorheizen. Einen Bogen Backpapier leicht bemehlen. Teig darauf 4-5 mm dünn ausrollen.
3. Im heißen Ofen 20-25 min backen. Herausnehmen und noch heiß in Streifen schneiden. Auf dem Blech komplett auskühlen lassen.




Tipp: Yankee Candle

Hallo ihr Lieben,
ich wünsche euch einen schönen Start in die Woche. Bevor ich mich auf mein erstes FSJ-Seminar verabschiede, habe ich noch einen kleinen Tipp für die Kerzenliebhaber unter euch. Bei Yankee Candle gibt es aktuell eine bezaubernde Kuchenkollektion. zur Auswahl stehen Schoko-, Bananen- und Red Velvet Kuchen. Ich habe mich für Red Velvet entschieden. Diese riecht sehr süß nach Kuchentopping und braunem Zucker. Die Schokoversion hat mir auch sehr gut gefallen. Bei einem Preis von ca. 15€ wollte ich aber nur eine Kerze mitnehmen. 




Liebchen im Oktober ♥

Hallo liebe Leser,
und ein besonderes Hallo an alle neuen Leser (ihr bleibt nicht unbemerkt) und natürlich auch an meine treuen Leser! Heute zeige ich euch welche Produkte ich im letzten Monat besonders mochte und es sind diesmal wirklich einige richtige Schätzchen dabei. Ich habe mich etwas mehr an das Thema Körperpflege herangewagt. Das hat mich sonst eigentlich nie interessiert, aber jetzt wo es wieder kälter wird ändert sich das. Also, los geht's mit meinen Liebchen im Oktober.


Ives Rocher apple delight Duschgel & Körperpeeling: Ich war verzweifelt auf der Suche nach einem Körperpeeling. Es sollte was besonderes und nicht zu teuer sein. Bei Ives Rocher wurde ich fündig und weil der Duft so lecker ist, habe ich auch gleich das Duschgel mitgenommen. Diese beiden Produkte (leider Limitiert) sind der Hammer! Sie riechen nicht wirklich nach Apfel, sondern süßer. Sie machen das Duschen wirklich zum Vergnügen - Wellness pur! Ganz große Liebe meinerseits. ♥

KIKO purifying mask: Ich hatte mir auch in den Kopf gesetzt eine Maske zu kaufen, die ich mehr als 2 mal benutze kann. Die von KIKO ist speziell für Mischhaut und mit kleinen Peelingkörnern versehen. Ein wirklich tolles Produkt, das ich abends gerne verwende.

Essence better than gel nails 3 in 1 remover: Dieser Nagellackentferner bekommt wirklich alles ab (sogar die Lackierung eures Schreibtisches). Perfekt für die unter euch die Glitzerlack lieben. Damit bekommt ihr ihn schnell und einfach wieder vom Nagel. Für den günstigen Preis unschlagbar. Danach müsst ihr eure Hände aber gut pflegen.


Essence fix & matte powder: Ich hatte es eine Zeit nicht benutzt und ganz vergessen wie gut es einfach ist. Es mattiert und fixiert sehr gut. Ich liebe dieses Puder. Ein wirklich solides und günstiges Produkt.

MAC mineralize skinfinish in soft and gentle: Mein erstes und bis jetzt einziges. Ich habe es über Kleiderkreisel gekauft und so etwas günstiger bekommen. erst wurde ich nicht richtig warm mit dem Produkt, aber jetzt benutze ich es jeden Tag. Die Farbe ist wunderschön und es sieht einfach toll auf den Wangenknochen aus. Zudem hält es den ganzen Tag.

Wet'n'wild walking in eggshells Trio: Dazu muss ich nun wirklich nichts mehr schreiben, oder? Kaufen, kaufen, kaufen Leute! Günstig, wunderschön, super Qualität! ♥

Revlon Lipbutter in peach parfait: Ach, warum ist Revlon nur aus Deutschland verschwunden? ich fand diese Marke echt toll. Die Lipbutter ist ein Mitbringsel aus Amerika und ich liebe sie. Sind sie den Hype wert? Ich bin nicht sicher. Ich werde mich mal auf die suche nach einer Alternative machen.

The Balm Hot Mama: Schon oft benutzt wie ihr seht. Einen Swatch findet ihr hier. Ich liebe dieses Rouge einfach, es passt immer und zu allem und die Qualität ist der Hammer.

KIKO Mat base: Ein Produkt das bei mir jeden tag zum Einsatz kommt. Absolute Kaufempfehlung für Leute mit Mischhaut. Eine besser mattierende Base habe ich noch nicht gefunden und ich habe schon ein paar aus der Drogerie ausprobiert. 




Lasst mir gerne eure Liebchen in den Kommentaren!