DIY: Prisma Ornament aus Strohhalmen




Nicht nur Kakteen sind gerade total im Trend, sondern auch Prisma Ornamente. Egal ob in Gold oder Kupfer, mit oder ohne Glas, diese Teile sind definitiv ein Hingucker und machen sich in jeden Raum gut. Ihr könnt sie aufhängen, oder aufstellen. Wenn ihr sie groß genug macht, könnt ihr sogar eine Pflanze hinein stellen. 


Da diese Ornamente meistens sehr teuer und nicht so einfach zu bekommen sind, zeige ich euch heute eine einfache Methode sie selbst zu machen. Vielleicht habt ihr die Sachen dafür sogar alle schon zu Hause.


Was ihr braucht:
Strohhalme aus Papier
Goldfarbe
Heißkleber

Überlegt euch zuerst welche Form und welche Größe ihr machen wollt. Am besten fertigt ihr dafür eine Skizze an. Dann schneidet eure Strohhalme zurecht (bei meinem Ornament haben alle die selbe Länge). Dann klebt ihr die Strohhlame mit eurem Heißkleber so zusammen, dass die gewünschte Form entsteht. Nachdem ihr das Ganze habt trocknen lassen, müsst ihr es nur noch gold bekommen. Ich habe dafür Sprühfarbe verwendet.



Review: Essence "the gel nail polish" Base- und Topcoat

Heute habe ich eine Review für euch, bei der es mir förmlich unter den Nägeln brennt sie ab zu tippen! Es geht um den "the gel nail polish base coat" und den "the gel nail polish top coat" von Essence. Vorab möchte ich euch jedoch etwas über mich und mein Nagellack-Verhalten erzählen. Ich war nie der Beautyblogger der total auf Nagellack stand. Bei mir war es schon immer so, dass spätesten nach dem 2. Tag tragen jeder Nagellack absplitterte. Warum mir also die Mühe des Lackierens machen? Viele Unter- und Überlacke von vielen verschiedenen Marken, brachten nicht den versprochenen Erfolg. So kam es also das ich gut über 1 1/2 Jahre gar keinen Nagellack mehr getragen habe. Ich arbeite viel mit meinen Händen, da sind meine Ansprüche noch höher geworden und meine Nägel noch empfindlicher.


Dieses Jahr hat Essence seine kompletten Nagellacke überarbeitet. Aus den "color and go" wurden die "the gel nail polish". Passend dazu wurde der neue Unter. sowie der Überlack gelauncht. Die Produkte versprechen viel. "Die Nagelrevolution - einfach wie Nagellack, fantastisch wie Gel!" Sie sollen die Haltbarkeit des Nagellacks um 60% verbessern. Außerdem sollen sie ein super glänzendes Finish erzeugen und das Ganze ohne UV-Lampe! Klar, dass ich da große Hoffnungen in das Produkt gesetzte habe. Also habe ich es mir gleich in der Drogerie gekauft und getestet.


Ich habe die beiden Lacke mit verschiedenen Farblacken getestet, also nicht nur mit Lacken von Essence. Ich muss ehrlich zugeben, dass mich die Lacke total überrascht haben, den sie halten das was sie versprechen! Meine Nagellacke haben ohne Probleme eine Woche gehalten. Man hat nur an der Nagelspitze etwas Tipwear gesehen und an meinem Zeigefinger ist oben ein ganz kleines Stück abgesplittert. Wirklich kaum der Rede wert. Ich bin total begeistert und kann euch das System nur ans Herz legen. Für jeweils 2,49€ bekommt ihr wirklich eine kleine Nagellackrevolution, die dich mit jedem Nagellackentferner abnehmen lässt.


3 Freebies für Blogger

 Heute habe ich etwas für die Blogger unter euch. Ich habe euch drei nützliche und schöne Freebies für euren Blog zusammen gesucht. Socialmedia Buttons, Wallpaper und ein wunderschöner Blogplanner sind es am Ende geworden. ich hoffe die Freebies gefallen euch.


Auf Sugar Paper findet ihr diese süßen, pastelligen Desktop Wallpaper. Da lässt es sich doch am Computer gleich viel besser arbeiten und der Arbeitsplatz erstrahlt in einem neuen Kleid.


Schöne Socialmedia Buttons sind gar nicht so einfach zu finden. Sie sind aber für euren Blog äußerst wichtig. Ich habe für euch diese geometrische, pastell Variante von Blogtacular rausgesucht. 


Das Beste kommt zum Schluss. Auch wenn ich selbst nicht mit einem Blog Planer arbeite (ich schaff es einfach nicht), bin ich von diesem begeistert. Er hat alles was ihr braucht und das Design ist wunderschön. Ihr findet den Download auf designerblogs.




Rezept: Fitness Cookies mit nur 2 Zutaten

Heute möchte ich euch ein Rezept zeigen, welches ich vor einiger Zeit auf dem Blog von Diana entdeckt habe. Ich war so begeistert von den wenigen Zutaten und dem Geschmack, dass ich es euch einfach zeigen muss. Das Beste, sie sind auch noch gesund und vegan. Dieses Rezept ist ein absoluter Volltreffer, wenn ihr mich fragt. Habt ihr Lust auf weitere Posts zum Thema Fitness? Lasst mir euer Feedback und eure Ideen da!


Was ihr braucht:
2 reife Bananen
100g Kokosraspeln

Ja wirklich, das wars schon! Gebt beide Zutaten in eine Schüssel und zermatscht das ganze ordentlich mit euren Händen. Danach formt ihr aus der Masse einfach kleine Kugeln, verteilt sie auf dem Backblech und drückt sie etwas flach. Dann kommen die Cookies für ca. 20 min bei 190°C in den Ofen. Wenn der Rand gold-braun wird, können sie zum Abkühlen raus. Natürlich könnt ihr sie auch mit einem Klecks Schokolade garnieren. Ich mag sie aber am liebsten in Kombination mit Erdbeeren. Ein leckerer, süßer Snack, bei dem man kein schlechtes Gewissen haben muss (was man aber nie haben sollte).


Meine Washitape Sammlung

Ich dachte mir ich zeige euch heute mal meine kleine, aber feine, Sammlung an Washitapes. Ich persönlich kann gar nicht genug von den bunten Rollen bekommen, es gibt einfach so viele schöne Designs! Sie eignen sich nicht nur um euren Filofax (oder anderen Kalender) zu dekorieren, sondern auch für eine ganze Reihe DIY Ideen. Ihr könnt damit aber auch einfach Poster oder Bilder aufhängen. Das Tolle an den Tapes ist, dass sie nicht so stark kleben, man kann sie dadurch problemlos wieder entfernen.


Auf Dawanda oder Etsy findet man einige riesige Auswahl verschiedener Washitapes. Aber auch in Schreibwahren- oder Bastelgeschäften gibt es schöne Tapes. Wenn ihr auf Pinterest mal den begriff Washitape eingebt bekommt ihr auch ganz viel Inspiration dazu, was ihr alles mit den Tapes anstellen könnt.



Rosa mit weißen Punkten: Idee
Hellgrau mit Pink: Kleiner Shop in Berlin
Weiß-Schwarz gestreift*: Mizzies über Dawanda
Weiß mit Rot*: Mizzies über Dawanda
Rot-Weiß gestreift*: Mizzies über Dawanda


Rot mit weißen Punkten*: Mizzies über Dawanda
Weiß mit roten Punkten*: Mizzies über Dawanda
Kupfer*: Herzstücke über Dawanda
Kupfer mit weißen Punkten: Idee
Kupfer glitzer*: Herzstücke über Dawanda


#Instalifestylejournal 2


Endlich, der Frühling ist wieder da. Er ist ja mit meine liebste Jahreszeit, weil es einfach noch nicht zu warm ist. Außerdem finde ich es so schön, wenn alles blüht. Da stelle ich mir auch gerne mal ein paar frische Blumen in die Wohnung, am liebsten Tulpen. Da bekomme ich immer gute Laune. Außerdem habe ich mir einen neuen Kalender mit schönen Sprüchen in unser Büro gehängt. Den Kalender findet ihr auf dem Blog von ann.meer


Vielleicht haben es einige von euch auf Instagram mitbekommen, ich bin wieder voll im Lesefieber. Momentan lese ich Robinson Crusoe. Welches Buch lest ihr gerade? Außerdem habe ich es in letzter Zeit sehr gut durchgehalten mein Workout durch zu ziehen. Ich mache das immer an Tagen, die ich frei habe. Ein leckeres Frühstück darf danach natürlich nicht fehlen. Hier erfahrt ihr, was bei mir so auf den Teller kommt. 


"Irgendwas kaltes, mit Kaffee und Caramel, bitte.", so oder so ähnlich bestelle ich immer bei Starbucks. Als wir in Berlin waren (hier übrigens meine Geheimtipps zur Statd), standen wir dort ganz schön oft an der Kasse. Aber ich mag Starbucks einfach. Zu Hause wurde die Bude dann erst mal wieder mit frischen Blumen aufgehübscht.


Diese schicken Haargummis bzw. Armbänder* wurden mir vom Shop lets-tie-it.com zugeschickt. Ich konnte das Set selbst zusammen stellen. Und ich bin total verliebt. Bei all dem "Fitnesswahn" der gerade auf sämtlichen Socialmediakanälen herrscht möchte ich noch sagen, dass ich nichts davon halte auf etwas zu verzichten. Das bringt nur Stress und Misserfolg in eine eigentlich gute Sache. Wenn ich Kaffee trinken will, oder Kuchen essen möchte, dann mach ich das. Falls euch mehr zu dem Thema interessiert, dann schreibt es mir gerne. Und zum Abschluss noch mal die obligatorischen Tulpen, weil sie so schön sind!